Informationsveranstaltung der Flughafengesellschaft für Tagschutzanlieger

Wie die Flughafengesellschaft uns mitteilte, wird sie für die schallschutzberechtigten Anwohner des Tagschutzgebietes in der kommenden Zeit Informationsveranstaltungen abhalten, in denen über den grundsätzlichen Ablauf des Schallschutzprogrammes inklusive der Verfahrensschritte Antragstellung, schalltechnische Objektbewertung mit Objektbegutachtung durch die Ingenieure, Erstellung der Anspruchsberechtigungen (ASE) sowie ggf. über den Ablauf des Verfahrens zur Verkehrswertermittlung informiert wird.

Darüber hinaus wird ein Ausblick gegeben, nach welchen Verfahrensschritten schlussendlich die Umsetzung des Schallschutzes von statten geht. Dabei ist den geladenen Anwohnern die Möglichkeit gegeben, aus dem Plenum heraus verfahrensbezogene Fragen zu stellen. In einem zweiten Teil der Veranstaltung werden Vertreter der Flughafengesellschaft, des von der Flughafengesellschaft beauftragten Verkehrswertermittlungsbüros, verschiedener Ingenieurbüros sowie verschiedener ausführender Handwerksfirmen für Gespräche und Fragen zur Verfügung stehen. Zu den Veranstaltungen wird jeweils schriftlich geladen, wobei sich das konkrete Datum der jeweiligen Informationsveranstaltungen danach richtet, welchem Ingenieurbüro die Bearbeitung des jeweiligen Schallschutzverfahrens zugeordnet wurde. Die nächsten Informationsveranstaltungen finden am 23. und 24.09.2014 im Rathaus Schönefeld statt und richten sich an Eigentümer im Vergabepaket 36, für dessen Bearbeitung das Ingenieurbüro SP Vogel zuständig ist. Nachdem ein Mitarbeiter unseres Hauses an einer dieser Informationsveranstaltungen teilnehmen konnte, handelt es sich nach unserer Einschätzung um bereits bekannte Informationen zum Ablauf des Schallschutzverfahrens, die jedoch noch einmal in übersichtlicher und anschaulicher Art aufbereitet werden.